Checkliste für unvergessliche Fotos mit der Action Cam

von | 14. Jun 2017 | TRAVEL

Der Mehrwert von Action Cams ist enorm. Sie sind klein, mega leicht, handlich und doch robust. Robust genug, um Deine nächste Abenteuer-Reise zu überstehen und sie einfach so viel besser zu machen! Sie begleitet Dich in den wilden Dschungel von Brasilien, auf die höchsten Spitzen des Kilimandscharo oder auf Deinem halsbrecherischen Ritt auf der längsten Skiabfahrt der Welt vom Klein Matterhorn nach Zermatt. Durch die Weitwinkel-Linse kannst Du einen großen Bereich fotografieren. Damit also nichts schief gehen kann, findest Du hier eine kleine Checkliste für Deinen nächsten Trip um Fotos mit der Action Cam zu machen:

#1 It’s date night – Lern‘ Deine Kamera kennen!

Die Automatik-Funktion mag zwar für ideale Bedingungen mehr als passabel funktionieren, bei schlechten Lichtverhältnissen kann eine manuelle Einstellung aber durchaus den bedeutenden Unterschied machen. Doch: Mehr bringt nicht immer mehr. High End-Einstellungen verbrauchen auch dementsprechend viel Energie und Speicherkapazität. Außerdem kann die Framerate bei Videos auch je nach Bedingung die Videoqualität beeinflussen. Bei Dunkelheit sind z. B. weniger Frames pro Sekunde vorteilhafter um ein gutes Bild zu generieren. Setz‘ Dich vorher mit den Einstellungen der Kamera auseinander und ärgere Dich nicht damit herum, wenn Du nur Deine Zeit in der Natur genießen möchtest.

#2 Get inspired to be inspiring – Ideen sammeln!

Denk nicht so viel an morgen, schon klar. Es ist dennoch ein nützlicher Tipp, wenn Du Dir bereits im Vorfeld ein paar Ideen zu Spots und Perspektiven machst, wenn Du Fotos mit der Action Cam machen möchtest. Spontan sein kannst Du dann immer noch.

#3 You got the power – Steck ein paar extra Akkus ein!

Was gibt es Schlimmeres, als zur perfekten Zeit am perfekten Ort zu sein und keine Möglichkeit zu haben, diesen Special Moment festzuhalten? Da bleibt Dir nur eins: Einfach genießen. Nichtsdestotrotz, pack Ersatz-Akkus ein, um dieses Worst-Case-Szenario zu vermeiden!

#4 Be prepared – Denk auch an weitere Speichermedien!

Worst-Case-Szenario #2: Stell Dir vor, alles ist perfekt für das Bild, aber Deine Speicherkarte ist voll! Gerade Videos überladen Deinen Speicher schnell mal. Hast Du also an eine zweite, dritte, vierte, .. Speicherkarte gedacht?

#5 Fotos mit der Action Cam – die richtige Perspektive!

Action Cams können viel mehr als nur Selfies. Nutze die spannenden und vielfältigen Perspektiven! Der Weitwinkel lässt viel kreativen Spielraum zu. Oder halte die Kamera im Hochformat statt horizontal. Du wirst sehen, wie gleich eine ganz andere Wirkung entsteht. Und die Generation Handy hat das Hochformat eh wieder in Mode gebracht – perfekt also, um Bilder auch schnell im Social Web zu teilen und ordentlich Likes zu holen!

#6 Hands-off – Nutze die Halterungen für mehr Spielraum!

Die Möglichkeiten, Action Cams zu befestigen scheinen unendlich: Egal ob als Helmkamera, mit einem Brustgurt, am Skistock oder sogar am Ski selbst. Du hast die totale Freiheit bei deinen Fotos mit der Action Cam! Gerade, wenn Du alleine unterwegs ein grandioser Mehrwert. Dazu eine kurze Story: Ein Freund von mir ist vor 2 Jahren ganz alleine von Deutschland nach China mit Fahrrad gefahren. Er hat mir hinterher erzählt, dass seine Action Cam ein wichtiger Begleiter wurde, damit er alle Erlebnisse auch für die Nachwelt festhalten konnte. So hat er in den Bergen von Tadschikistan (ein Nachbarland von China) einmal seine Action Cam an einem Pfeiler befestigt und ist dann mehrmals die Abfahrt hoch und wieder runtergefahren, um mehrere Einstellungen aufzunehmen. Die Bilder und Videos, die er mir danach gezeigt hat, waren absolut umwerfend! So kann das Ganze dann aussehen:

#7 Free your cam – Nimm die Kamera aus dem Case!

Wenn keine Gefahr besteht, dass die Kamera nass wird, kannst Du ohne Hülle noch bessere Aufnahmen erzielen. Achte aber darauf, dass Du die Kamera in einer trockenen Umgebung zurück in das Case packst, um ein Anlaufen des Gehäuses durch Feuchtigkeit zu vermeiden.

#8 Keep it clean – Halte Deine Linse sauber!

So einfach und doch so gut: Achte darauf, dass die Linse frei von Staub und Schmutz ist. Regelmäßig mal checken, erspart viel Frust hinterher.

#9 Multiply the fun – Was ist besser als eine GoPro?

Natürlich mehrere Action Cams! Für spannende Views, mehr Perspektiven und geilere Erinnerungen. Alternative: Die Kamera in Deinem Squad rumreichen, sodass jeder mal auf den Fotos zu sehen ist. #squadgoals

Für Deine nächsten Abenteuer haben wir auch noch eine Produktempfehlung für Dich:

Actioncam: GoPro Hero Kamera

ZUM WEITERLESEN:

Board leihen oder kaufen? So triffst Du die richtige Entscheidung in deinem nächsten Surfurlaub
Nur du und das Abenteuer – Darum allein in den Winterurlaub
Abenteuer alleine reisen – allein in den Surfurlaub, Segeln, SUPen und Retreats

Erstelle ein Zeitraffer-Video von Deinem Abenteuer! Einfach Action Cam auf einem festen Untergrund fixieren, Zeitraffer-Modus anmachen, Zeit-Abstand und Qualität einstellen und los geht’s! Hinterher kannst Du die Dateien auf Deinem Laptop noch bearbeiten und als Video rendern.